Bayern
Impressum und Kontakt
Haftungsausschluss

zurück zur Startseite
Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten e.V.
 

Aktuelles Aktuelles
Aktuelles Wer ist das eigentlich, der bvvp Bayern?
Aktuelles Unser Ethikverein
Aktuelles Unsere PIA-Seite
Aktuelles Die Bundeshomepage und andere Landesgruppen
Aktuelles Regionale Arbeitsgruppen
Aktuelles Hilfreiche Links und Downloads
Aktuelles Veranstaltungen
Aktuelles Schwarzes Brett
Aktuelles Das Archiv der Mitgliederbriefe
Aktuelles Unser geschützter Mitgliederbereich
Aktuelles Beitrittsunterlagen / Satzung
Aktuelles  Infos auch für Nichtmitglieder

Neues zu Honorarklagen und Widersprüchen
08.06.2016 Liebe KollegInnen,

uns erreichte in den vergangenen Wochen eine Reihe von Mitgliederanfragen, welcher Widerspruch denn nun in diesem Quartal der jeweils richtige sei. Zugegebermaßen ist aktuell das Einlegen des Widerspruchs gegen den Honorarbescheid vom 4. Quartal 2015 etwas komplizierter geworden. Dies hängt mit der erstmaligen Umsetzung des Bewertungsausschussbeschlusses vom vergangenen Herbst zusammen und hat uns selbst auf der Bundes- und auf der Landesebene im Vorfeld viel Arbeit gemacht.

Um eventuelle Unklarheiten auszuräumen haben wir hier noch einmal eine kurze Erläuterung für unsere Mitglieder eingestellt.
23.05.2016 Liebe KollegInnen,

leider war uns bei der Verlinkung des Widerspruchsformulars gegen die Absetzung des Samstagszuschlages ein Missgeschick passiert. Wir hatten noch die Verlinkung zum alten Formular mit dem Bezug zum Quartal 3/2015 eingestellt.

Wem der Fehler aufgefallen ist und wer das Quartal entsprechend ausgebessert hat, die / der muss gar nichts tun! Der neue Text bezieht zwar sich zwar schon mit auf die neuesten Urteile mit ein. Für die Wirksamkeit des Widerspruches ist das aber unerheblich.

Wer den Text verwendet hat ohne den Fehler zu bemerken und das Quartal auszubessern, sendet bitte


zusammen mit dem aktuellen Formular

Formular für den Widerspruch gegen den Richtigstellungsbescheid bei Absetzung der Samstagszuschläge (EBM-Ziffer  01102)

an die KVB hinterher. Unten haben wir den Link natürlich auch inzwischen ausgebessert! Wir bitten das Missgeschick zu entschuldigen!
18.05.2016 Die Widersprüche gegen den Honorarbescheid 4Q / 2015 stehen für unsere Mitglider zum Download bereit. Bitte beachten Sie, dass sich der Text und die Bedingungen der Widersprüche dieses Quartal merklich geändert haben. Denn ab dem 4. Quartal 2015 wurde erstmals der Beschluss des erweiterten Bewertungsausschusses zur Honoraranpassung für Psychotherapeuten auch in Bayern umgesetzt. Warum wir die Anpassung in ihrer derzeitigen Form nach wie vor für keinesfalls ausreichend und nicht rechtskonform halten, hatten wir Ihnen schon mehrfach erläutert.


Wir empfehlen daher speziell für die Widersprüche in diesem Quartal die Lektüre unserer

Die Widersprüche können, wie immer

nach Erhalt des postalisch versandten Honorarbescheides (voraussichtlich ab 18. Mai 2016)

eingelegt werden kann. Dazu haben Sie nach Erhalt 4 Wochen Zeit.

18.02.2016
Samstagszuschlag auch für PP und KJP

In Zeiten, in denen unsere Berufsgruppe einmal mehr in Form des aus unserer Sicht vollkommen unzureichenden Honorarnachzahlungsbeschlusses ausgebotet und erneut massiv den anderen Fachgruppen gegenüber benachteiligt wird, gibt es zur Abwechslung auch einmal etwas Erfreuliches zu berichten. In einer Musterklage, welche dieses Mal die Kolleginnen und Kollegen der DPtV bis hoch zum Bundessozialgericht durchgefochten haben, wurde nun endlich erreicht, dass der sogenannte "Samstagszuschlag" zukünftig auch von den PP und KJP abgerechnet werden kann. Wir können zwar nicht vorhersagen, wann genau die KVB den Samstagszuschlag nun automatisch auch für die PP und KJP auszahlen wird, jedoch hat das BSG mit dem Datum 30.06.2017 eine klare Deadline gesetzt, bis wann die EBM-Anpassung spätestens umgesetzt sein muss. Zudem muss die Anpassung rückwirkend erfolgen. 
02.02.2016 Die Widersprüche gegen den Honorarbescheid 3Q / 2015 stehen für unsere Mitglider zum Download bereit. Bei den Texten bleibt zunächst alles beim Alten! Bitte beachten Sie, dass der Widerspruch

erst nach Erhalt des postalisch versandten Honorarbescheides (voraussichtlich ab 16. Februar 2016)

eingelegt werden kann. Dazu haben Sie nach Erhalt 4 Wochen Zeit.

Genauere Erläuterungen dazu finden Sie hier!
Themen
Aktuelles Neues aus der KV
Aktuelles Neues aus den Kammern
Aktuelles Neues aus der Gesundheitspolitik
Aktuelles Honorarklagen und Widersprüche
Aktuelles Qualitätsmanagement