Bayern
Impressum und Kontakt
Haftungsausschluss

zurück zur Startseite
Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten e.V.
   

Aktuelles Aktuelles

Aktuelles Wer ist das eigentlich, der bvvp Bayern?
Aktuelles Unser Ethikverein
Aktuelles Unsere PIA-Seite

Aktuelles Die Bundeshomepage und andere Landesgruppen
Aktuelles Regionale Arbeitsgruppen

Aktuelles Hilfreiche Links und Downloads
Aktuelles Veranstaltungen
Aktuelles Schwarzes Brett

Aktuelles Das Archiv der Mitgliederbriefe
Aktuelles Unser geschützter Mitgliederbereich

Aktuelles Beitrittsunterlagen / Satzung
Aktuelles  Infos auch für Nichtmitglieder

Aktuelles (Für weitere Informationen bitte einfach auf den jeweiligen hervorgehobenen Text klicken)

"Psychotherapeutische Fachgruppen im Haifischbecken 
des Gesundheitssystems":

 
29.05.2017 Am Samstag, 20.5. fand ein bundesweiter Aktionstag für bessere Ausbildungsbedingungen in der Psychotherapeutenausbildung statt. Studierende und angehende Psychotherapeuten/innen (PiA) machten in 16 verschiedenen Städten Aktionen. Vor dem Deutschen Bundestag in Berlin standen 100 Demonstrierende und forderten lautstark von den Bundespolitikern/innen die sofortige Reform der Ausbildung.

Weitere Informationen finden Sie in der Presseerklärung zum Aktionstag und hier:

24.05.2017 Aktuelle Informationen der KBV zum der demnächst in Kraft treteden Möglichkeit  Krankenhausbehandlung und Krankenbeförderung zu verordnen finden unsere Mitglieder hier!
24.05.2017 PiA

Den kompletten Flyer können Sie hier heruter laden!
16.05.2017 Liebe KollegInnen, der aktuelle Honorarrechner unseres Vorstandsmitgliedes Dr. Roland Hartmann

für ganze Versrogungsaufträge

für halbe Versorgungsaufträge
09.05.2017
Die Widersprüche gegen den Honorarbescheid 4Q / 2016 und gegen den Abhilfebescheid für die Quartale 1-4 Q / 2012 stehen für unsere Mitglider zum Download bereit.

Die Widersprüche können, wie immer nach Erhalt der postalisch versandten Bescheides eingelegt werden kann. Dazu haben Sie nach Erhalt (bitte nicht vorher) 4 Wochen Zeit.
 
Widerspruch gegen den Honorarbescheid 4Q 2016

Widerspruch gegen den Abhilfebescheid für die Quartale 1 - 4Q  2012

Wir empfehlen dringend die Lektüre unserer ausführlichen Anleitung!
04.04.2017 Liebe bvvp-Mitglieder,  

Wir machen es daher diesmal mal anders! Es gibt gerade fast jeden Tag neue Informationen zur neuen Richtlinie, der Vergütung der neuen Leistungen und dem Protest dagegen. Außerdem kommt voraussichtlich im Oktober diesen Jahres auch noch die Befugniserweiterung für PP und KJP. Wir haben daher alle wichtigen Infos 
über die bisher bekannten Neuerungen für die Praxis in 2017 auf dieser Seite noch einmal zusammengestellt. Das ist einfacher für Sie und einfacher für uns. Dort finden Sie Infos:

-> zur neuen Psychotherapierichtlinie,
-> zu den zugehörigen neuen Ziffern im EBM,
-> zu unseren Protesten dazu
-> zu der
für das 3.Quartal 2017 geplanten Befugniserweiterung für PP/KJP
04.04.2017 Liebe KollegInnen, bereits im Dezember 2015 hatten wir einen ausführlichen Artikel über die Betriebsärztliche Betreuungspflicht in psychotherapeutischen Praxen verfasst. Da sich die Anfragen dazu wieder häufiger werden, stellen wir ihn unseren Mitgliedern mit aktualisierten Links gerne noch einmal zur Verfügung.
29.03.2017 Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie Sie sicher bereits wissen, tagte heute (29.03.2017) der Erweiterte Bewertungsausschuss, um die Honorierung der neuen Leistungen zu beschließen, die im Rahmen der Einführung der neuen Psychotherapierichtlinie eingeführt wurden, v.a. die  Sprechstunde und die Akuttherapie. Wir alle hatten die Hoffnung, dass die neuen Leistungen entsprechend der erheblichen Mehrarbeit höher bewertet würden. Dies hätte der Intention der Richtlinienreform entsprochen. Denn nur wenn eine vom Gesetzgeber gewünschte Leistung ausreichend honoriert wird, lässt sich diese auch wirtschaftlich erbringen.

Die Kassen haben sich in den Honorarverhandlungen mit der KBV im Erweiterten Bewertungsausschuss mit ihrem strikten Wunsch, die neuen Leistungen vollkommen kostenneutral umzusetzen, vorerst durchsetzen können. Sollte das BMG den Beschluss nicht beanstanden wird uns leider nichts anderes übrig bleiben, als wieder den Klageweg zu beschreiten.

Hier finden Sie eine gemeinsamen Pressemitteilung von bvvp, DPtV und VAKJP zum Beschluss
27.03.2017
Neuer bvvp-Bundesvorstand gewählt!

Auf der bvvp-Delegiertenversammlung am vergangenen Wochenende in Fulda wurde ein neuer Bundesvorstand gewählt. Die Pressemitteilung dazu finden Sie hier!

BuVo
(von links nach rechts: Lisa Störmann-Gaede, Ulrike Böker, Erika Götz-Erdmann, Michael Brandt, Martin Klett, Tilo Silwedel, Ariadne Sartorius)

Zusätzlich wurden für den Bundesvorstand kooptiert (darunter 2 aus unserem bayerischen Vorstand):

Norbert Bowe,
Rainer Cebulla, Roland Deister, Jürgen Doebert
Roland Hartmann,  Angelka Haun, Eva Schweitzer-Köhn

Außerdem hat die Delegiertenkonferenz eine Resolution zur Vergütung der neuen Leistungen im Rahmen der Richtlinienreform verabschiedet. Die Pressemitteilung dazu finden Sie hier! 
26.03.2017 Eine Gemeinsame Stellungnahme der Verbände zum BMG-Eckpunktepapier zur Ausbildungsreform finden Sie hier!
26.03.2017 Und hier ist nun schon der Link zum endgültigen neuen Bestellschein für alle Formulare.
23.03..2017 Liebe KollegInnen,
nach Rücksprache und mit Erlaubnis des Kohlhammerverlages stellen wir unseren Mitgliedern hier den vorläufigen Bestellschein  für die ab 01.04.17 geltenen neuen PTV-Formulare bereit. Der endgültige neue Bestellschein für alle PTV-Formularev für Bayern wird derzeit noch im Verlag erstellt und steht demnächst beim Verlag selbst zum Download bereit. Dann werden wir ihn hier verlinken. Bis dahin können Sie das oben genannte Formular für die Anforderung verwenden 
22.03..2017 Liebe KollegInnen,
ein Infoschreiben des bvvp zur Aufhebung der Befugnisbeschränkungen für PP/KJP stellen wir unseren Mitgliedern hier gerne zur Verfügung.
15.03.2017 Liebe KollegInnen, wir haben bundesländerübergreifend alle Fragen zur Richtlinie gesammelt und eine ausführliche FAQ-Liste erstellt, die wir unseren Mitgliedern gerne zur Verfügung stellen: Download hier!
14.03.2017
Der bvvp-Bundes-Newsletter Nr. 2 in 2017 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit, unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:
  • Bundestag beschließt Selbstverwaltungs-Stärkungsgesetz
  • Gassen, Hofmeister, Kriedel stellen die neue KBV-Spitze
  • Wahl der Psychotherapeuten-Vertreter in der KBV
  • Wechsel im KVB-Vorstand - Enger geht, Ritter-Rupp kommt
  • Überversorgung in Städten sorgt für Diskussion
  • Online-Therapie bei Depressionen: Das Psychotherapie-Programm deprexis® 24
  • Überarbeitetes Bundeskriminalamtgesetz weiter unzureichend
  • Was benötigen psychisch kranke Flüchtlinge?
  • 2,2-facher Satz für die Behandlung psychisch kranker Soldaten in Privatpraxen
  • Neue Broschüre zur Verordnung von Soziotherapie erschienen
  • Unterstützung einer Studie zur internetgestützten Psychotherapie "blended therapy"
  • Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten? 
  • Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv
  • Eine PTSD wächst sich nicht einfach aus
28.02.2017 Wir bieten weitere  Informationsveranstaltungen zur neuen Richtlinie an!
23.02.2017 Die neue Psychotherapievereinbarung zur konkreten Umsetzung der neuen Psychotherapierichtlinie und die neuen Formulare stehen jetzt in einer Vorabversion auf der Homepage der KBV.
17.02.2017
Zur neuen Psychotherapierichtlinie:

Die reformierte Psychotherapierichtlinie ist mit Datum vom 16.02 2017 in Kraft getreten und damit offiziell zugänglich. Sie können sie sich hier selbst herunterladen:

Wir möchten Sie in dem Zusammenhang auch noch einmal auf unsere ersten Informationsveranstaltungen zu den Veränderungen in der neuen Richtlinie hinweisen. Auf diesen Veranstaltungen beantworten wir gerne Ihre Fragen, zur Richtlinie, zur dazugehörigen Psychotherapievereinbarung und den neuen Formularen, soweit dies zum jetzigen Stand möglich ist. Vieles ist schon bekannt, manches allerdings auch noch unklar. Allerdings hoffen wir, bis zu den Veranstaltungen schon wieder neue Informationen zur Verfügung zu haben, so dass wir sie auf den jeweils aktuellsten Stand bringen können.

Wir haben dazu in den letzten Wochen eine ganze Reihe von Fragen gesammelt und würden uns weiterhin freuen, wenn Sie uns aus der Praxis Fragen unter der E-Mail:


zusenden. Wir suchen nach Antworten und speisen diese wieder ein. Auf manche Fragestellungen kommt man unserer bisherigen Erfahrung nach manchmal nur, wenn man in speziellen Konstellationen arbeitet.

Informationsveranstaltungen
am Montag, dem 06.03.2017 um 19.30 Uhr
im Seminarraum des ÄKBV
in der Elsenheimerstr. 63 in 80687 München

am
Mittwoch, dem 08.03.2017 um 19.30 Uhr
in Räumen des CVJM
am Kornmarkt 6 in 90402 Nürnberg

neu:

am
Freitag, dem 10.03.17 um 19:30 Uhr
im Reichlesaal im Zeughaus
am Zeugplatz 4 in 86150 Augsburg

am
Montag, dem 13.03.2017 um 19.00 Uhr
in den Räumen der KVB-Zweigstelle Unterfranken
in der Hofstr. 5 in 97070 Würzburg

am Mittwoch, dem 15.03.17 um 19:30 Uhr
im Parkhotel
Bahnhofstraße 11, 83278 Traunstein

Außerdem weisen wir auf die
Veranstaltungen des Bündnis KJP-Bayern
speziell für KJP hin.

(Der bvvp Bayern kandidiert
im Bereich KJP zusammen mit anderen Verbänden auf dieser Liste für die Kammerwahl der PP/KJP.)


Wir werden diese Informationsreihe höchstwahrscheinlich auch im April weiter fortsetzen um sie bei der praktischen Umsetzung der neuen Richtlinie weiter zu unterstützen.
14.02.2017
Die Widersprüche gegen den Honorarbescheid 3Q / 2016 und gegen den Abhilfebescheid für die Quartale 1-4 Q / 2013 stehen für unsere Mitglider zum Download bereit.

Bitte beachten Sie bei den Abhilfebescheiden die unterschiedlichen Punktzahlberechnungen für die Quartale 1-3 / 2013 und 4 / 2013 -> siehe unsere ausführliche Anleitung!
 
Die Widersprüche können, wie immer nach Erhalt der postalisch versandten Bescheides eingelegt werden kann. Dazu haben Sie nach Erhalt (bitte nicht vorher) 4 Wochen Zeit.
 
Widerspruch gegen den Honorarbescheid

Widerspruch gegen den Abhilfebescheid für die Quartale 1 - 4Q  2013

Wir empfehlen dringend die Lektüre unserer ausführlichen Anleitung!
22.01.2017
CRR Unser Vorstandsmitglied
Dr. Claudia Ritter-Rupp
wurde als
2 stellvertretende KVB-Vorsitzende gewählt!
 
Liebe Claudia, wir gratulieren Dir von Herzen zu diesem tollen Erfolg, der das Ergebnis Deines jahrelangen, kontinuierlichen, engagierten und integrativen Einsatzes für die PsychotherpeutInnen in Bayern  ist.

16.01.2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie gerne nochmal auf unsere nächste Mitgliederversammlung am

Samstag, den 28. Januar 2017 ab 16:30 Uhr 
in den Räumen des Ärztlichen Kreis- und Bezirksverbandes (ÄKBV)
in der Elsenheimerstr. 63 in 80687 München

aufmerksam machen. Im Vorfeld der Mitgliederversammlung wird Ihnen unser Vorstandsmitglied 

Dr. Roland Hartmann um 14 Uhr in einem Vortrag das Thema

Honorarpolitik und Honorarentwicklung im Bereich Psychotherapie

darstellen und den von ihm entwickelten Honorar-Rechner erläutern.

Auf der anschließenden Mitgliederversammlung um 16:30 werden wir Sie neben den Punkten in der Tagesordnung auch über die aktuellen berufspolitischen Entwicklungen nach der KV-Wahl informieren und Ihre Fragen zu den

neuen Psychotherapielinien- insbesondere zu der Einführung der neuen Sprechstunde und der telefonischen Erreichbarkeit

beantworten. Hier finden Sie 

die Einladung mit Anmeldung zum Vortrag 

die Einladung mit Anmeldung zur Mitgliederversammlung

Bitte geben Sie uns für unsere Planung möglichst bald Bescheid, ob Sie dabei sind.

Fax: 089/417 686 02, 
Telefon: 089/ 417 686 01 oder 
E-Mail: bvvp-bayern@bvvp.de

Wir freuen uns auf Sie

Ihr bvvp Bayern-Team

01.01.2017
Liebe Mitglieder,

wir wünschen allen ein gutes neues Jahr 2017...


....und haben  gleich einige Termine für Sie:

Berufspolitischen Informationsabend des bvvp-Bayern zu den neuen Psychotherapierichtlinien

am Mittwoch  25. 01. 2017 um 19:30 Uhr
in Ingolstadt! Einladung hier!

Außerdem werden wir sie natürlich auch im Rahmen unserer

Mitgliederversammlung

am 28.01.2017 ab 16:30 Uhr 
in den Räumen des Ärztlichen Kreis- und Bezirksverbandes (ÄKBV)
in der Elsenheimerstr. 63 in 80687 München

informieren. Geplant sind außerdem

Veranstaltung in Würzburg, Nürnberg und Augsburg.

30.12.2016 Der PiA-Newsletter Nr. 14 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit
22.12.2016

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die bvvp-Geschäftsstelle Bayern macht Weihnachtsferien und wird 

vom 22. Dezember 2016  

bis 09. Januar 2017 

nicht besetzt sein.

Herzlichen Dank an Sie alle für die angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Weihnachten

Frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht Ihnen

Ihr bvvp-Bayern-Team

18.12.2016 GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG von bvvp, DPtV und VAKJP Psychotherapeuten begrüßen neue KBV-Satzung und fordern Änderung im GKV-SVSG
17.12.2016
Der bvvp-Bundes-Newsletter Nr. 13 in 2016 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit, unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:
  •  bvvp-Info: G-BA hat entschieden: Sprechstunde wird Pflicht
  • Psychotherapeutenausbildung: Überlegungen zur künftigen Weiterbildung
  • Krach in der KBV / Ministerium verschärft Aufsicht von KBV, G-BA und GKV-Spitzenverband
  • Zehn Stunden sind zu wenig für ein KV-Mitglied
  • E-Health-Gesetz: Medizinischer Fortschritt durch Technik?
  • Online-Sprechstunde - TeleClinic meldet reges Interesse
  • Kasse fordert Nutzenbewertung für Telemedizin
  • E-Health-Umfrage - Ärzte aufgeschlossen, hoffen auf bessere Kommunikation
  • Big Data: Eine Datenethik ist unabdingbar
  • Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr
  • IGES-Institut legt Gutachten zur Bedarfsplanung psychotherapeutischer Praxen vor
  • ICD-11: WHO eröffnet Kommentierungsphase
  • GOÄ-Novelle: Spitzengespräch der Verbände
  • Angehende Psychotherapeuten auf den Barrikaden
12.12.2016 Sonderinfo: G-BA hat entschieden: Sprechstunde wird Pflicht
03.12.2016 Gemeinsame Stellungnahme von bvvp, DPtV, VAKJP und SPIZ zum GKV-Selbstverwaltungsstärkungsgesetz – GKV-SVSG vom 27.11.2016
17.11.2016
Die Widersprüche gegen den Honorarbescheid
2Q 2016

und gegen den Abhilfebescheid für die Quartale
1Q 2014 bis 1Q 2015

stehen für unsere Mitglider zum Download bereit.

 
Die Widersprüche können, wie immer nach Erhalt der postalisch versandten Bescheides eingelegt werden kann. Dazu haben Sie nach Erhalt 4 Wochen Zeit.


30.10.2016
Liebe KollegInnen, wir kommen aus dem Feiern gar nicht mehr raus!

Wie Sie ja wissen, fanden vom 16. bis 19. Oktober die Wahlen zur Vertreterversammlung der KV Bayern für die Legislaturperiode von 2017 bis 2022 statt.

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass der bvvp Bayern bei der KV-Wahl richtig gut abgeschnittenes hat!

Dafür bedanken wir uns ganz herzlich nicht nur bei all unseren Wählerinnen und Wählern, sondern auch und bei all denen, die uns  in der Zeit der Wahl unterstützt haben, sei es durch die Bereitschaft auf unseren Listen zu kandidieren, oder durch die im Rahmen einer solchen Wahl notwendige tatkräftige organisatorische und logistische Hilfe.

Bei den ärztlichen PsychotherapeutInnen und PsychiaterInnen sind Claudia Ritter-Rupp, Eckhard Pachale und Bettina van Ackern in die VV gewählt worden. Bei den Psychologischen PsychotherapeutInnen und Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen hat es Benedikt Waldherr von der gemeinsamen Wahlliste von bvvp, BBP-DGPT und VAKJP in die Vertreterversammlung geschafft.

CRR  EPAC  BvA  BW  

Somit stellt der bvvp nunmehr 4 Mitglieder der KV-Bayern, was rein rechnerisch einer Vervierfachung unserer Vertreteranzahl bedeutet!

Zudem freuen wir uns auch darüber, dass Herr Hakan Evcin (BBP-DGPT) als Listenplatz 2 ebenfalls von unserer Psychotherapeutischen Wahlliste "Aktionsbündnis Psychotherapie" in die Vertreterversammlung gewählt wurde. Glückwunsch !!!


Zusammen mit den
bei den Psychologischen PsychotherapeutInnen ebenfalls gewählten drei Vertretern der DPtV Rudolf Bittner, Nikolaus Melcop und Anke Pielsticker, denen wir ebenfalls herzlich zur Wahl gratulieren möchten, stellen die PsychotherapeutInnen nunmehr 8 Vertreter. Wir freuen uns auf gute Zusammenarbeit!

Als nächster Schritt steht nun an, in dem oft nicht einfachen Prozess der Mehrheitsbildung auf gute Art dafür zu sorgen, dass die Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten in den kommenden 5 Jahren wieder eine Vertretung ihrer Interessen auf Vorstandsebene bekommen, die diesen Namen wirklich verdient. All die Neuerungen, die sich bereits abzeichnen, erfordern unseren Gestaltungseinfluß.


Die Homepages der beiden Listen finden Sie hier:


29.10.2016

Aktueller Vortrag, Geschichtliches und fetzige Musik

Über 110 Gäste haben an der Feier anlässlich des 20-Jährigen Bestehens des bvvp-Bayern am 15.10.2016 im „Oberangertheater Magali“ in München. Hier finden Sie einen Bericht dazu! 

17.10.2016 Der bvvp-Bundes-Newsletter Nr. 11 in 2016 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit, unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:
  • Gemeinsame Pressemitteilung bvvp. DPtV, VAKJP: Kaum Honorarsteigerung - Weniger als
  •  1 Prozent für die Psychotherapeuten
  • bvvp-Info: Erneuter Aufruf des Zentralinstituts zur Teilnahme am ZI-Praxis-Panel 2016
  • Gröhe nimmt Psychotherapeuten in die Pflicht
  • Psychotherapeutische Sprechstunden
  • Honorarabschluss für 2017: 815 Millionen Euro mehr für Versorgung
  • Orientierungswert steigt um 0,9 Prozent
  • GBA meldet bei Job-Sharing Vollzug
  • KBV kritisiert: PsychVVG nimmt Doppelstrukturen in Kauf
  • Psychische Erkrankungen: Studie weist auf Defizite in der Bedarfsplanung hin
  • Hecken fordert sektoren­übergreifende Bedarfsplanung
  • Ärzte und Krankenkassen: Keine Finanzierungsprobleme durch Flüchtlinge
  • „Wir Krankenkassen schummeln ständig“
  • BMG beanstandet Psychotherapie-Richtlinie
  • Wirksamkeit der Systemischen Therapie nachgewiesen
  • Psychotherapie im Netz: Hilfe und Sicherheitsbedenken
06.10.2016

E R I N N E R U N G ! ! !

Einladung zu unserer Jubiläumsfeier

20 Jahre bvvp Bayern

am Samstag, 15. Oktober 2016

um 15 Uhr

im Oberangertheater Magali,

Oberanger 38, 80331 München

Vorstand

20 Jahre integrative und

erfolgreiche Berufspolitik

22.09.2016

Ritter-Rupp Gegner oder
unverzichtbare Verbündete?

Waldherr

Dr. Claudia Ritter-Rupp

FÄ für Psychosomatische Medizin und Allgemeinmedizin
Psychoanalytikerin
Ein spannendes
Interview!
Hier klicken!
Benedikt Waldherr

Diplompsychologe
Psychologischer Psychotherapeut
Verhaltenstherapeut

16.09.2016 Der bvvp-Bundes-Newsletter Nr. 10 in 2016 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit, unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:
  • bvvp-Info zum aktuellen Stand der Änderung der Psychotherapie-Richtlinie
  • bvvp-Info zum ZIPP-Jahresbericht 2014
  • bvvp-Info zur Kostenstrukturerhebung von Destatis
  • Bericht über die Ergebnisse der Honorarverteilung
  • Flüchtlinge: Keine einfache Lösung bei Psychotherapien
  • Bürokratieabbau: Vereinfachtes Psychotherapie-Formular
  • Wirtschaftlichkeitsprüfung zur Psychotherapieziffer 23220
  • Empfehlungen zur ärztlichen Schweigepflicht, Datenschutz und Datenverarbeitung in der 
  • Arztpraxis
  • Verfassungsgericht erleichtert die Zwangsbehandlung
  • Transparency zweifelt Neutralität medizinischer Leitlinien an: „Einfallstore für Korruption“
  • ADHS: «Wie eine erektile Dysfunktion des Gehirns»
  • Mehr Zuwendung statt Antidepressiva
20.08.2016 Der bvvp-Bayern-Newsletter Nr. 34 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit. Neben Infos zum Abhilfebescheid (siehe auch eins tiefer) finden sie darin Informationen zu folgenden Themen:
  • Termine, die für die Rückzahlungen ab 2012 von der KV mitgeteilt wurden
  • GBA-Beschluss zu den Jobsharing-Praxen
  • Bewertung und Stand beim Pool-Arzt-System der KVB
  • Veranstaltung des ÄKBV zu Anträgen auf Psychotherapie und Vorgehensweisen bei erwachsenen Flüchtlingen
18.08.2016
!!WICHTIG UND DRINGEND!!
Widerspruch gegen den Abhilfebescheid
für die Quartale 2/2015 und 3/2015


Sie haben in diesen Tagen mit Datum vom 10.08.2016 den Nachvergütungsbescheid für die Quartale 2/2015 und 3/2015 erhalten. In diesen Bescheiden wird sehr detailliert aufgeführt, wie hoch Ihre Nachvergütungen insbesondere auf Grund der Strukturzuschläge sind. Wir sind der Meinung, dass der Bewertungsausschussbeschluss vom 22.09.2015 in seiner ganzen Konstruktion rechtswidrig ist und nicht der BSG-Rechtsprechung entspricht und, raten Ihnen natürlich wiederum Widerspruch dagegen einzulegen. Warum wir die Anpassung in ihrer derzeitigen Form nach wie vor für nicht rechtskonform halten, können Sie in  
 
noch einmal nachlesen. Diese Nachvergütungsbescheide für diese beiden Quartale enthalten am Ende auch eine eigene Rechtsmittelbelehrung. Bitte beachten Sie, dass dies ein eigenständiger Bescheid ist, der einen eigenständigen Widerspruch erfordert.


Der Widerspruch gegen den Abhilfebescheid muss allerspätestens am 10.09.2016 bei der KVB eingehen.
__________________________________________________
   
Widersprüche gegen den Honorarbescheid 1Q / 2016
 
Die Widersprüche gegen den Honorarbescheid 1Q / 2016 stehen ebenfalls für unsere Mitglider zum Download bereit. Ab dem 4. Quartal 2015 wurde erstmals der Beschluss des erweiterten Bewertungsausschusses zur Honoraranpassung für Psychotherapeuten auch in Bayern umgesetzt.

Die Widersprüche können, wie immer nach Erhalt des postalisch versandten Honorarbescheides eingelegt werden kann.

Dazu haben Sie nach Erhalt 4 Wochen Zeit.

17.08.2016 Der bvvp-Bundes-Newsletter Nr. 9 in 2016 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit, unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:
  • De Maizière will ärztliche Schweigepflicht lockern
  • Montgomery warnt vor Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht
  • PsychVVG - Minister bringen Gesetzentwurf auf den Weg
  • Nach Ansbach-Attentat: Therapeuten fordern mehr Schutz von psychisch Kranken
  • PTK Bayern zum Amoklauf in München: Belastungsreaktionen sind eine normale Reaktion
  • Clever: Psychosoziale Versorgung von Flüchtlingen auf die Zukunft ausrichten
  • Neuer Online-Ratgeber für psychisch belastete Flüchtlinge
  • Medizin und Überwachung: E-Health als Herrschaftstechnik des modernen Staates
  • Neuland Videosprechstunde
  • Ein Euro Tagestherapiekosten – das ist den Kassen zu teuer
  • Praxissoftware: Informationen und Hinweise zum dritten Quartal
  • Daten zum Gesundheitssystem: Online-Angebot mit neuen Funktionen
  • Warnung vor Spam-E-Mails mit gefälschten Absendern von Kolleginnen und Kollegen
  • Beschwerden über Gutachter
  • Depression: Kostengünstigere Alternative zur kognitiven Verhaltenstherapie in Studie gleichwertig
  • „Amoktäter streben alle nach Grandiosität“
  • "ICH HABE 15.000 EURO SCHULDEN TROTZ 50-STUNDEN-WOCHE"
10.08.2016 bvvp - Stellungnahme zur Musterweiterbildungsordnung der Ärzte im Bereich Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
10.08.2016 Hohe Qualifikation der Psychotherapeuten und Schweigepflicht auch über den Tod hinaus – bvvp fordert mehr Patientenschutz!
25.07.2016 Wir laden Sie alle ganz herzlich ein zum berufspolitischen Stammtisch in verschiedenen bayerischen Städten. Genaueres hier!
09.07.2016 Liebe Kolleginnen und Kollegen. Im Herbst finden die nächsten Wahlen zur Vertreterversammlung  der KVB statt. Aufgrund unserer Struktur als gemischter Verband müssen oder dürfen wir auch dieses mal auf 2 getrennten Listen für PP/KJP und ÄP antreten. Bei den PP/KJP haben wir uns mit den anderen gemischten Psychotherpeutenverbänden zum Aktionsbündnis Psychotherapie zusammen geschlossen. Unsere ärztlichen KollegInnen treten auf einer eigenen "Liste Sprechende Medizin" an. Genauere Informationen zu unserem Wahlprogramm und unseren KandidatInnen finden Sie auf unseren beiden Wahlhomepages:

07.07.2016 Eine Stellungnahme des GK II (Gesprächskreises II) zum sogenannten Asylpaket II


Ältere Nachrichten finden Sie hier!


Themen
Aktuelles Neues aus der KV

Aktuelles Neues aus den Kammern

Aktuelles Neues aus der Gesundheitspolitik

Aktuelles Honorarklagen und Widersprüche

Aktuelles Qualitätsmanagement
Vorstand
Und hier geht es zur bisherigen Homepage des bvvp Bayern