Aktuelle Nachrichten

17.02.2017

EBM-Info-Paket 2017 - Wichtige Vorabinfo für alle Mitglieder und Abonnenten

Die geänderte Psychotherapie-Richtlinie wurde am 16.02.2017 im Bundesanzeiger veröffentlicht, tritt damit in Kraft und findet ab 01.04.2017 Anwendung. Link: https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/2634/

Aktuelle Informationen zur ersten Orientierung finden Sie hier

17.02.2017

13.02.2017

Gemeinsame Pressemitteilung zur Wahl der Psychotherapeuten-Vertreter in der KBV: Koalition aus DPtV, bvvp und VAKJP setzt ihre Arbeit fort

Bei der Wahl der sechs Vertreter der Psychotherapeuten in der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) fanden die Kandidaten der Koalition von DPtV, bvvp und VAKJP breite Unterstützung der Psychotherapeuten aus allen KV-Regionen. Anbei die vollständige Erklärung der gemeinsam angetretenen Verbände.

Die gewählten VertreterInnen in der KBV


18.01.2017

bvvp-online-Newsletter 01/17

für Mitglieder der 17 Regionalverbände des bvvp

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hier ist der neue bvvp-online-newsletter Nr. 01/17.

Berufspolitisch war die Zeit zwischen den Jahren glücklicherweise - wie üblich - etwas ruhiger, und so konnte auch der bvvp-Vorstand ein wenig verschnaufen. Aber jetzt geht es wieder los. Auch sind wir weiterhin intensiv immer noch mit der Konkretisierung und Umsetzung der Novellierung der Psychotherapie-Richtlinie beschäftigt.

Wir sind sicher, dass auch Sie diese Änderungen beschäftigen und Sie über die praktische Organisation in Ihrer Praxis nachdenken, denn wir bekommen aktuell viele Anfragen von Mitgliedern. Im Folgenden geben wir Ihnen einige weitere Hinweise zur Sprechstunde, telefonischen Erreichbarkeit, Akutversorgung und zu den Terminservicestellen.

In der Hoffnung, Ihnen damit etwas weiter zu helfen, verbleibe ich mit kollegialen Grüßen

im Namen des Vorstand Dr. Frank Roland Deister, Vorstandsmitglied des bvvp

31.12.2016

bvvp-online-Newsletter 13/16

für Mitglieder der 17 Regionalverbände des bvvp

der neue Newsletter ist da bvvp-online-Newsletter 13/16

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
hier ist der neue bvvp-online-newsletter Nr. 13/16.
Ich möchte Sie auf drei Themenbereiche aufmerksam machen, die uns in letzter Zeit
beschäftigt haben und noch weiter beschäftigen werden. Erstens ist die
Entscheidung im G-BA gefallen, wie die neue Psychotherapierrichtlinie definitiv
aussehen wird (s. Punkte 1.1, 5.1). Wie das alles in der Praxis umgesetzt werden
könnte, darüber werden wir und auch Ihr Landesverband Sie noch ausführlich
informieren.
Zweitens ging es in den letzten Jahren und Monaten in der KBV so hoch her, dass
jetzt das Ministerium mit einem Gesetz eingreifen will, was allerdings in der
vorliegenden Form auch Nachteile für uns Psychotherapeuten habe könnte. Wir
versuchen, da noch Einfluss zu nehmen (s. Punkte 1.3, 1.4, 2.2.-2.4, 3.1). Auch die
KBV versucht mit einer neuen Satzung hier noch mitzumischen (s. Punkt 1.2).
Und drittens ist weiterhin E-Health ein immer wichtiger werdendes Thema, über das
fast jeden Tag etwas veröffentlicht wird (s. Punkte 2.6, 3.2-3.6, 4.1.-4.4). Das wird
auch unsere Profession zunehmend erfassen, und wir müssen aufpassen, dass
Mindeststandards eingehalten werden müssen (s. Punkt 5.10).
Im Namen des Vorstands wünsche ich Ihnen allen trotzdem ein harmonisches
Weihnachtsfest, außerdem einen guten Rutsch ins neue Jahr und verbleibe mit kollegialen Grüßen
Dr. Frank Roland Deister,
Vorstandsmitglied des bvvp

12.12.2016

Gemeinsame Pressemitteilung DPtV bvvp VAKJP

Psychotherapeuten begrüßen neue KBV-Satzung und fordern Änderung im GKV-SVSG
Berlin, 12.12.2016. Die Vorsitzenden von Deutscher Psychotherapeutenvereinigung (DPtV), Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten (bvvp) und Vereinigung der analytischen Kinder und Jugendlichen-Psychotherapeuten (VAKJP) begrüßen die am vergangenen Freitag von der KBV-Vertreterversammlung (KBV-VV) verabschiedete Satzung. „Die neue Satzung stärkt die Rechte der Vertreterversammlung gegenüber dem Vorstand und fördert die Transparenz durch klare Berichts- und Kontrollpflichten. Die KBV-VV hat damit ein wichtiges Projekt dieser Amtsperiode erfolgreich zum Abschluss gebracht“, äußert Barbara Lubisch, Bundesvorsitzende der DPtV. „Die Verabschiedung mit einer mehr als Zwei- Drittel-Mehrheit zeigt den großen Willen und das starke Bemühen um Gemeinsamkeit.“, betonten Martin Kremser (bvvp) und Uwe Keller (VAKJP), selbst nicht Mitglieder der KBV-VV. weiterlesen

01.12.2016

bvvp-Skifreizeit in Golm/Montafon im Januar 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wie jedes Jahr findet auch 2017 wieder unsere beliebte bvvp Dreikönigs-Skifreizeit am Golm im Montafon statt. Kolleginnen und Kollegen haben Gelegenheit, an diesem schönen Ort ausgiebiges Skivergnügen mit Freunden und Familie zu genießen.

Hier finden Sie das Informationsschreiben und einen Anmeldebogen. Wir freuen uns über rege Teilnahme.

01.12.2016

Gemeinsame Pressemitteilung bvvp, DPtV, VAKJP, SPiZ: Stellungnahme - Verbände lehnen vorliegenden Entwurf des GKV-SVSG ab und fordern Rücknahme/Überarbeitung

Gemeinsame Stellungnahme zum Gesetzesentwurf der Bundesregierung (Stand: 16.11.2016) eines Gesetzes zur Verbesserung der Handlungsfähigkeit der Selbstverwaltung der Spitzenorganisationen in der gesetzlichen Krankenversicherung sowie zur Stärkung der über sie geführten Aufsicht (GKV-Selbstverwaltungsstärkungsgesetz – GKV-SVSG) 27.11.2016

Die Stellung nehmenden Verbände erkennen im vorliegenden Entwurf des GKV-SVSG vom 16. Nov. 2016 weiterhin schwerwiegende Eingriffe in eine demokratisch verfasste Körperschaft, lehnen diesen deshalb ab und fordern im weiteren, ihn zurückzunehmen oder gründlich zu überarbeiten.
Die bestehende Rechtslage reicht für eine effektive aufsichtsrechtliche Kontrolle der Körperschaften aus. Besonders schwerwiegend erscheinen uns die Eingriffe in die Arbeit der Vertreterversammlung der KBV. Wir teilen das erklärte Ziel der Stärkung der Vertreterversammlung in ihren Rechten gegenüber den hauptamtlichen Vorständen. Das Ziel wird jedoch unseres Erachtens verfehlt. ... weiterlesen

21.11.2016

bvvp-online-Newsletter 12/16

für Mitglieder der 17 Regionalverbände des bvvp

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hier ist der neue bvvp-online-newsletter Nr. 12/16.

Es lässt sich kaum noch übersehen: Die Telemedizin kommt unaufhaltsam. Zahllose Varianten werden erarbeitet und beworben. Sogar der Bundesgesundheitsminister drängt hier auf weitere Fortschritte und Umsetzung und die Krankenkassen erst recht (s. Punkte 2.3., 2.4., 3.8).
Das fängt bei Selbsthilfeprogrammen an, geht über onlinegestützte Interventionen nach persönlichem Kontakt sogar bis zu reinen Internetbehandlungen von...

bvvp-online-Newsletter 11/16

für Mitglieder der 17 Regionalverbände des bvvp

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hier ist der neue bvvp-online-newsletter Nr. 11/16.

Es gibt eine weitere Runde in der Auseinanderersetzung um die Novellierung der Richtlinientherapie zwischen Gesundheitsministerium und Gemeinsamen Bundesausschuss. Das BMG hatte ja bekanntlich Nachfragen zu dem erfolgten Beschuss an den G-BA gerichtet – wir berichteten – , aber es ist mit der Antwort des G-BA offensichtlich nicht zufrieden. Daher macht das BMG jetzt klare Vorgaben...