bvvp-BW erfolgreich bei KV- Wahl in BW

Der bvvp-BW hat insgesamt ein gutes Ergebnis bei der Wahl zur Vertreterversammlung der KVBW erzielen können. Die Vorsitzende des bvvp und bisherige Vorsitzende der VV der KVBW Birgit Clever hat auf der von ihr angeführten gemeinsamen Liste  „Sprechende Medizin“ ein beachtliches Stimmenergebnis erzielt, eine Bestätigung ihrer integrativen Politik als VV- Vorsitzende. Die Liste „Sprechende Medizin“ hat insgesamt vier Sitze erringen können. Neben Birgit Clever gelang den Kinderärzten Thomas Jansen und Andreas Scheffzek und der Vorsitzenden des bvvp-BW, Regine Simon, der Sprung in die VV.

Die Kandidaten des Psychotherapeutenbündnisses (bvvp-BW, VAKJP, DGPT und DGVT) haben 68% der Stimmen der PP/KJP auf sich vereinigen können und damit andere Listen und Kandidaten weit abgeschlagen hinter sich gelassen. Das höchste Stimmenergebnis erzielte unser Spitzenkandidat Jürgen Doebert; auf der Liste wurden auch Uwe Keller (VAKJP) und Marianne Funk (bvvp-BW) gewählt. Damit stellt der bvvp-BW zwei von fünf Delegierten auf der Seite der PP/KJP. Darüber hinaus hat das Psychotherapeutenbündnis alle vier Beiratssitze in BW erringen können. Drei davon gingen an Vertreter des bvvp-BW (Jürgen Doebert in SW, Peter Baumgartner in SB, Birgitt Lackus-Reitter in NB). In NW hat sich Uwe Keller (VAKJP) gegen die Kandidaten von DPtV und Freie Liste durchsetzen können.

Der Medi-Verbund stellt zwar mit 13 Delegierten zukünftig weiterhin die stärkste Gruppe in der VV, zieht aber im Vergleich zur vorigen Legislaturperiode um 5 Delegierte geschwächt in die VV ein.  Ebenso musste der Hausarztverband erhebliche Verluste hinnehmen und ist nun mit nur mehr 10 Delegierten vertreten. Beide Listen zusammen verfügen damit rechnerisch noch nicht einmal über die Mehrheit in der VV, nur mit einigen Delegierten auf anderen Listen, die seit Jahren eng mit Medi kooperieren, kommt eine äußerst knappe Mehrheit in der neuen VV der KVBW zustande.

Zur Zeit wird intensiv über die Verteilung der wichtigsten Ämter in der zukünftigen KVBW verhandelt, denn schon am 22. September findet die konstituierende Sitzung der VV statt.

Regine Simon