Bayern
Impressum und Kontakt
Haftungsausschluss
Datenschutzerklärung
zurück zur Startseite
Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten e.V.
   

Aktuelles Aktuelles

Aktuelles Wer ist das eigentlich, der bvvp Bayern?
Aktuelles Unser Ethikverein
Aktuelles Unsere PIA-Seite

Aktuelles Die Bundeshomepage und andere Landesgruppen
Aktuelles Regionale Arbeitsgruppen

Aktuelles Hilfreiche Links und Downloads
Aktuelles Veranstaltungen
Aktuelles Schwarzes Brett

Aktuelles Das Archiv der Mitgliederbriefe
Aktuelles Unser geschützter Mitgliederbereich

Aktuelles Beitrittsunterlagen / Satzung
Aktuelles  Infos auch für Nichtmitglieder

Aktuelles (Für weitere Informationen bitte einfach auf den jeweiligen hervorgehobenen Text klicken)

"Psychotherapeutische Fachgruppen im Haifischbecken 
des Gesundheitssystems":

 
Für unsere Mitglieder die Unterlagen zu den Infoveranstaltungen zu TI und EU-DSGVO in München und Würzburg!
31.05.2018 Der Streit um die Pauschalen für die Anbindung an die Telematikinfrastruktur wurde zwar beigelegt und die Pauschalen für den ersten VSDM-Abgleich in den  Quartale 3/18 und 4/18 deutlich angehoben! Siehe hier!

Allerdings liegen die Pauschalen selbst für das Quartal 3/18 immer noch (knapp) unter den Kosten, die die Praxen für die Einrichtung zahlen müssen. Und die Komponenten alternativer Anbieter sind immer noch nicht auf dem Markt. Wir haben bei den Softwarehäusern nachgefragt, inwieweit die Preise angepasst werden und melden uns, wenn es Neuigkeiten gibt. Vermutlich ist der aktuelle Stand aber noch nicht der letzte Schritt für eine einigermaßen zufriedenstellende Lösung. Die Höhe der neuen Pauschalen  finden Sie hier!
22.05.2018 Der dritte bayerischen Newsletter 2018 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit,
20.05.2018
Der neue bvvp-Bundesnewsletter 05/2018 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit, unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:
  • bvvp-Pressemitteilung: bvvp fordert: Psychotherapie soll als Kernfach eines modernen Gesundheitssystems definiert werden
  • bvvp-Pressemitteilung: bvvp begrüßt die Resolution des Deutschen Psychotherapeutentages gegen einen Modellstudiengang Psychopharmakologie
  • Ärztetag lehnt Entwurf zur neuen Psychotherapeuten-Ausbildung ab
  • bvvp-Presseerklärung: bvvp positioniert sich: Pro Zusammenarbeit mit Ärzten, Contra Zwietracht
  • bvvp-Info: Gefährliches Bild vom psychisch Kranken als potentiellen Straftäter
  • „Psychisch Kranke nicht wie Kriminelle behandeln“
  • Psychiatrie-Gesetz - Huml offen für Änderungswünsche
  • Telematikinfrastruktur: Informationen zum Anschluss der Praxis, zur technischen Ausstattung und zur Finanzierung
  • eGK: Patienteninformation erläutert VSDM in der Praxis
  • Techniker Krankenkasse startet mit elektronischer Patientenakte
  • Verhandlungen von KBV und Kassen stocken bei TI
  • „E-Mental-Health-Interventionen brauchen endlich einheitliche Standards“
  • Psychotherapeutische Versorgung nicht durch Internetinterventionen ersetzen
    Fahrplan zum neuen Datenschutz-Recht
  • Datenschutz-Grundverordnung: KBV bietet Infopaket für Praxen
  • Anwältin warnt vor Bußgeldern und Abmahnungen
  • FAQs zur Reform bzw. zum neuen Bericht an den Gutachter
  • Spies: Neue GOÄ kommt nicht vor 2020
  • bvvp-Info: Tabelle belegt: Zweilassenmedizin "andersherum": Benachteiligung von Privatpatienten
  • Spahn fordert Reform bei Psychotherapie-Bedarfsplanung
  • Virtual Reality in der Psychotherapie
19.05.2018 Hier finden Sie die gemeinsame Pressemitteilung von bvvp, DGVT, DPtV und VAKJP.
Diese Psychotherapeutenverbände fordern einvernehmlich die Reform der  Psychotherapeutenausbildung fortzusetzen!
18.05.2018 Hier finden Sie das bvvp-Info: Wie steht der bvvp zur Telematik Infrastruktur?
04.05.2018
Der Widerspruch gegen den Honorarbescheid 4Q / 2017 steht für unsere Mitglider zum Download bereit.

Der Widerspruch kann, wie immer

nach Erhalt der postalisch versandten Bescheides
(kommt voraussichtlich am 16.05.)


eingelegt werden kann. Dazu haben Sie nach Erhalt  4 Wochen Zeit.
  
09.04.2018 Der neue bvvp-Bundesnewsletter 04/2018 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit, unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:
  • bvvp-Erstinfo zur neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung
  • bvvp-Info zu Honorarbescheiden und BSG-Urteilen
  • Ein kurzer Bericht von der letzten Delegiertenversammlung des bvvp in Fulda am 09. und 10. März 2018
  • Grüne fordern Aufschluss über Wartezeiten für Psychotherapie-Termine
  • „Die Bundesregierung bleibt untätig“
  • Freie Ärzteschaft: "Einführung der Telematik-Infrastruktur funktioniert nicht"
  • Konnektor-Preise gehen später in den Keller
  • Praxen droht Deckungslücke
  • KBV fordert Fristverschiebung und volle Erstattung
  • Psychotherapeuten votieren gegen Möglichkeit, Psychopharmaka zu verordnen
  • Die meisten Ärzte sagen Nein zu Fernbehandlung
  • Bundesärztekammer kritisiert Arbeitsentwurf zur Reform der Psychotherapeutenausbildung
  • BPtK‐Patienten‐Checkliste für Internetpsychotherapie
  • FAQs: Telematikinfrastruktur (TI)
  • Psychotherapeuten können jetzt Reha und Soziotherapie verordnen
  • "PiA-Reform - Wir warten noch immer"
  • Mit Nasenspray gegen Angststörungen
  • Gute Beziehung zum Therapeuten – weniger Schmerzen?
  • Psychiater Christian Peter Dogs: "Suchen Sie sich einen Freund, der gut zuhören kann"
  • Auf dem Weg zum Psychotherapie-Bot
  • "Das eigene Selbst als Lebensaufgabe macht einsam" 
22.03.2018
steht für unsere Mitglieder zum Download bereit unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:
  • Aktuelle Ergänzungen zur Telematikinfrastruktur
  • EU –Datenschutz Grundverordnung
  • Verschwiegenheitspflicht neu geregelt Relevanz für Ihre Praxis
  • Evaluation der Terminservicestelle durch die KVB für das 1. Quartal 2018
  • PETRA – PErsonalisierte (psychoneuroimmunologische Psycho)- Therapie der Rheumatoider Arthritis
  • Honorierung für Soziotherapie und medizinischer Rehabilitation für PP und KJP steht
  • Der ewige Ärger mit den Gutachten - ein kleiner Lichtblick!
  • Sprechstunde ab 01.April 2018 vor Aufnahme einer Psychotherapie verpflichtend
  • Ein kurzer Bericht von der letzten Delegiertenversammlung des bvvp in Fulda am 09. und 10. März 2018
20.03.2018 Eine neue Kurzinfo zur Telematik Infrastruktur des Referates Dienstleistungen des bvvp steht für unsere Mitglieder zum Download bereit!
12.03.2018 Der neue bvvp-Bundesnewsletter 03/2018 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit, unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:
  • Einige Basisinformationen zum Stand der Telematikinfrastruktur
  • KBV will Praxen vor Risiken bei der TI-Anbindung schützen
  • medisign und DGN bringen eigenes Paket
  • EU-Datenschutz-Grundverordnung - KBV erarbeitet Praxisinformation
  • Psychologie in der Verantwortung | Wissenschaftsrat empfiehlt Öffnung der Psychologie und neue Wege in der Psychotherapieausbildung
  • bvvp-Pressemitteilung: Keine 2-Klassen-Medizin in der Psychotherapie
  • BARMER-Arztreport 2018
  • Statement des bvvp zum Thema Leitlinien
  • Neue Befugnisse für PP und KJP
  • GroKo: Wesentliche Punkte für uns PsychotherapeutInnen im Koalitionsvertrag
12.03.2018 Die bvvp-Resolution gegen den Modellstudiengang Psychopharmakotherapie in der Psychotherapieausbildung finden Sie hier!
08.03.2018 Die bvvp-Stellungnahme zum BARMER-Arztreport: "Psychische Erkrankungen bedürfen einer fachlichen Diagnostik" finden Sie hier!
12.02.2018 Der neue bvvp-Bundesnewsletter 02/2018 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit, unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:
  • Fass Dich kurz bei psychisch Kranken – dann verdienst Du wenigstens etwas!
  • Bewertungsausschuss lässt sich Zeit mit den Ziffern für die neuen Verordnungsmöglichkeiten für PP und KJP
  • Weiterhin Unklarheit zu Bewertungsportalen
  • bvvp-Info: ....und noch mal jameda!
  • Der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie (WBP) hat der Humanistischen Psychotherapie keine wissenschaftliche Anerkennung zugesprochen
  • Koalitionsvertrag steht und erntet erstaunlich viel Lob
  • GroKo will Sprechstundenzeit für GKV-Patienten erhöhen
  • Kommt jetzt die einheitliche Honorarordnung?
  • Der große Sprung für die Telemedizin?
  • Aktueller Stand zum Anschluss der Leistungserbringerpraxen an die Telematikinfrastruktur
  • In zehn Schritten zur IP-Umstellung
  • Strukturreform: Das neue ambulante Versorgungsangebot
  • Fragenkatalog zu Änderungen der Psychotherapie-Richtlinie und Psychotherapie-Vereinbarung
  • KBV-Info zum Obergutachterverfahren
  • Schutz von Patientendaten bei Mitwirkung von Dritten
  • Erste Erfahrungen zur Implementierbarkeit einer internet-basierten Selbsthilfe zur Überbrückung der Wartezeit auf eine ambulante Psychotherapie
  • Placeboeffekte – die Macht des ärztlichen Wortes
07.02.2018
Der Widerspruch gegen den Honorarbescheid 3Q / 2017 steht für unsere Mitglider zum Download bereit.

Der Widerspruch kann, wie immer nach Erhalt der postalisch versandten Bescheides eingelegt werden kann. Dazu haben Sie nach Erhalt  4 Wochen Zeit.
 
06.02.2018 Für unsere Mitglieder haben wir hier eine FAQ-Liste zur Telematik-Infrastruktur eingestellt.

Außerdem  finden Sie hier eine Übersicht über unsere bvvp-Dienstleistungen!
26.01.2018
Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir laden Sie herzlich ein zur
Mitgliederversammlung des bvvp Bayern

am Freitag, den 09. Februar 2018, 19°° Uhr
in den Räumen des

ÄKBV - Ärztlicher Kreis- und Bezirksverband München
Elsenheimerstr. 63, 80687 München

Tagesordnung
1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Abstimmung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung
3. Bericht zur Weiterentwicklung des Bereitschaftsdienstes in Bayern
4. Bericht zu den Entwicklungen im Bereich der Richtlinie
5. Bericht zur Entwicklung der Rechtsprechung des BSG zu den jüngsten Urteilen im Bereich der Psychotherapie
6. Bericht des Vorstand zu den Notwendigkeiten der Beitragserhöhung
7. Sonstiges

Die schriftliche Einladung mit Anmeldeformular können Sie sich hier herunterladen!
16.01.2018 Der zweite bayerische Newsletter 2018 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit,

15.01.2018 Der neue bvvp-Bundesnewsletter 01/2018 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit, unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:
  • Entscheidung des Bundesschiedsamts: Künftige Vermittlung von Terminen für probatorische Sitzungen durch die Terminservicestellen
  • Hinweis zu externen Dienstleistungen für die telefonische Erreichbarkeit
  • SPD erwartet Entgegenkommen der Union bei Bürgerversicherung
  • BMG-Kritik an Terminservicestellen
  • Grüne wollen neue Bedarfsplanung
  • Kritik an langen Wartezeiten Grüne fordern Ausbau von Psychotherapie
  • Gesundheitsministerium will Fernbehandlungsverbot „genau ansehen“
  • Erster Anbieter erhält Zulassung
  • KBV macht Druck bei E-Patientenakte
  • Aktueller "Klartext": Big Data aus ethischer Sicht
  • So viel verdienen niedergelassene Ärzte
  • KBV schließt bitteren Vergleich mit Ex-Chef Köhler
  • Reform des Psychotherapeutengesetzes in dieser Legislaturperiode
  • Befragung: So denken Deutsche über Depression
  • Alle Komponenten zugelassen: Praxen können an Telematikinfrastruktur angebunden werden
  • Praxis bis Ende 2018 an Telematik anbinden
  • Förderpauschalen gibt es über die KV
  • Neue Praxis-Info "Patientenrechte"
  • Strafrechtliche Verschwiegenheitspflicht neu geregelt
  • Verzögern SSRI die Demenz?
  • Lichttherapie wirkt auch bei Manisch-Depressiven
  • „Depressionen bei Diabetikern werden massiv unterschätzt und viel zu selten erkannt“
  • Macht das Stadtleben krank?
  • Online aus der Depression
  • „Die durchgehende Ökonomisierung des Gesundheitswesens ist der falsche Weg“
  • Ist Donald Trump noch zurechnungsfähig?
10.01.2018 Der erste bayerischen Newsletter 2018 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit,
12.12.2017 Liebe Mitglieder, das Wahlergebnis zum ärztlichen Kreis- und Bezirksverband (ÄKBV) und zur Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) steht fest:

Im ÄKBV hat die Liste Sprechende Medizin, auf der unsere bvvp-KandidatInnen ganz vorne kandidiert haben, Stimmen für 6 Delegierte erhalten:
Dr. Claudia Ritter-Rupp, Dr. Bettina van Ackern, Dr. Angela Lüthe,
Dr. Kerim-Sade, Dr. Lydia Baldhuber und Dr. Peter Lempa.

In der BLÄK hat sie Stimmen für 3 Delegierte erhalten:
Dr. Claudia Ritter-Rupp, Dr. Angela Lüthe, Dr. Bettina van Ackern,

sowie die Ersatzdelegierten:
Dr. Kerim-Sade, Dr. Lydia Baldhuber, Dr. Peter Lempa, Dr. Hanna Ziegert,
Dr. Ulrich Kastenbauer und Dr. Matthias Nörtemann.

Das ist ein hervorragendes Ergebnis für die Liste Sprechende Medizin Bayern und natürlich für den bvvp-Bayern.

Ein herzliches „Danke schön“ an alle, die uns bei der Wahl mit ihrer Kandidatur und Stimmenwerbung unterstützt haben.

Mit diesem Wahlergebnis werden wir uns in der nächsten Wahlperiode tatkräftig für unsere gemeinsamen Ziele einsetzen.

Ihr Wahlteam

Dr. Claudia Ritter-Rupp
Dr. Bettina van Ackern
Dr. Angela Lüthe

05.12.2017 Der neue bvvp-Bundesnewsletter 11/2017 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit, unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:
  • Aktuelle Vergütung 2017
  • Update Telematik-Infrastruktur 
  • Erste Komponenten zur Anbindung an die TI zugelassen
  • Versichertenstammdatenmanagement erst ab 2019 Pflicht
  • Formulare zu den neuen Verordnungsmöglichkeiten für PP und KJP
  • Neue Praxis-Info "Soziotherapie"
  • Datenschutz auch für Praxen in neuem Gewand
  • Bürgerversicherung wird zum Schreckgespenst
  • Forderungen des Psychotherapeutentages an die Gesundheitspolitik
  • Krankenkassen und Kassenärzte verweigern sachgerechte Reform
  • Bundesärztekammer will die Interessen der ärztlichen Psychotherapeuten stärken
  • ZI-Kodierhilfe jetzt auch als App
  • Patientenbefragungen elektronisch durchführen
  • Psychotherapie und Verbeamtung
  • KV fördert Gruppenpsychotherapien
  • GBA sorgt für mehr Ärzte und Psychotherapeuten im Ruhrgebiet
  • Wird MVZ-Gründung nun massiv erschwert?
  • Depressionen: Nutzen von Sport umstritten
  • Umfrage zeigt Unwissen über Depressionen
05.12.2017
Der aktuelle bayerische Mitgliederbrief Nr. 91 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit, unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:
  • Erläuterungen zum Schreiben der KVB: Prüfung der Einhaltung der Versorgungsaufträge   
  • Bericht vom 31. Deutschen Psychotherapeutentag vom 18.11.2017 
  • Bericht zum BSG-Urteil vom 11.10.2017 
  • Klärung der Funktion der Sprechstunde gegenüber jameda   
  • Bericht zur bvvp Bundes-Delegiertenversammlung vom 28.-30.09.2017 in Erfurt 
    ......und unserem exklusiven Ratgeber:  
12-Monatsplan zum innovativen Erreichen der Vollauslastung
(Vorsicht Satire!!)

18.11.2017 Am 7. November hat das Schiedsamt festgelegt, dass auch probatorische Sitzungen zur Einleitung einer dringenden Richtlinien-Psychotherapiezukünftig über die Terminservicestellen (TSS) vermittelt werden müssen.

13.11.2017
Widerspruch gegen den Honorarbescheid für das 2. Quartal 2017

Das BSG in seinem Urteil vom 11.10.2017 die Strukturzuschläge und ihre Abstaffelungssystematik in Abhängigkeit von den Umsätzen und dem Zulassungsumfang einer Praxis für rechtmäßig erachtet.  Dieses Urteil ist unseres Erachtens ein klarer Bruch mit den bisherigen Rechtsgrundsätzen.

Die Entscheidung des BSG ist derzeit noch nicht rechtskräftig. Die Entscheidung des BSG ist derzeit noch nicht rechtskräftig. Wir prüfen noch, ob wir nach der Analyse der noch ausstehenden schriftlichen Begründung Rechtsmittel gegen das BSG-Urteil beim Bundesverfassungsgericht einlegen können, u.a. weil wir die ungleiche Vergütung von Therapieleistungen für einen Verstoß gegen Art. 3 des Grundgesetzes halten.

Wir empfehlen Ihnen bis auf weiteres aus diesen Gründen dringend Widerspruch gegen die Honorierung der genehmigungspflichtigen Leistungen einzulegen um Ihre Rechtsansprüche zu wahren. Ohne Widerspruch haben Sie keinen Anspruch auf evtl. Nachvergütungen!

12.11.2017 Der neue bvvp-Bundesnewsletter 10/2017 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit, unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:
  • Für eine angemessene Vergütung psychotherapeutischer Leistungen
  • Arbeitszeiten der Psychotherapeuten: Und täglich grüßt das Murmeltier
  • Persönliche Eindrücke vom BSG am 11. Oktober
  • Telematikinfrastruktur - Fristverlängerung für Online-Rollout jetzt amtlich
  • Fast 29.000 Patienten nutzten psychotherapeutische Sprechstunde
  • 10 Tatsachen zur Psychotherapie
  • DIMDI veröffentlicht OPS 2018
  • Kinderschutzhotline von Fachleuten für Fachleute: 0800 19 210 00
  • Neue Praxis-Info "Krankentransport"
  • Erweiterung der Verordnungsbefugnisse für PPs und KJPs – Chancen und mögliche Fallstricke 
  • AOK-Chef will Gematik durch unabhängige Netzagentur ersetzen
  • Praxisinfo erläutert Details zum Versichertenstammdatenmanagement
  • Hinweise zum Datenschutz in der Praxis
  • Evaluation der Psychotherapie-Richtlinie
  • Krankenkasse muss bei versäumter Frist Leistung genehmigen
  • "Donald Trump ist der gefährlichste Mann der Welt"
  • Psychotherapeuten – bald ein Relikt aus vergangener Zeit?
19.10.2017 Liebe Mitglieder, wir möchten Sie auf die Wahl zur Bayerischen Ärztekammer und zum ÄKBV München hinweisen. Der bvvp kandidiert mit seinen KandidatInnen auf der Liste "Sprechende Medizin Bayern"
18.10.2017 Der neue bvvp-Bundesnewsletter 9/2017 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit, unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:
  • bvvp Pressemitteilung: Neuer Vorstand gewählt
  • GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG des bvvp, der DGPT und der DPtV: Bittere Enttäuschung für Psychotherapeuten – Gericht zementiert Psychotherapiehonorare auf unterstem Niveau
  • RA Holger Barth zum Urteil des Bundessozialgerichts
  • Orientierungswert steigt um 1,18 Prozent
  • KBV will nicht mehr mit Kassen-Spitzenverband verhandeln
  • Telematikinfrastruktur - KBV rät weiter zum Abwarten
  • Elektronische Gesundheitskarte (eGK) vor dem Aus?
  • Steuerzahlerbund kritisiert Kostenexplosion bei Digitalisierung im Gesundheitswesen
  • Trotz geänderter Richtlinie - Weiter langes Warten für psychisch Kranke auf Therapieplätze
  • Kostenstruktur bei Arzt- und Zahnarztpraxen sowie Praxen von psychologischen Psychotherapeuten
  • bvvp zum neuen Psychotherapeuten-Gesetz
  • Novelle des Psychotherapeutengesetzes: Ärzteschaft will sich in Reformpläne einbringen
  • Praxis-Info "Psychotherapie-Richtlinie" überarbeitet
  • Neue Praxis-Info "Krankenhauseinweisung"
  • Soziotherapie-Richtlinie - ST-RL
  • Abrechnung ärztlicher Leistungen mit den UV- Trägern (UV- GOÄ)
  • Pflichten des Betreibers eines Ärztebewertungsportals im Falle einer schlechten Bewertung durch einen anonymen Nutzer
  • Rechtsreport: Psychotherapie: Aufklärung über Risiken ist Pflicht
  • Zudröhnen oder Ausschleichen? Die neuen Pfade der Psychiatrie
  • Jüngere Schüler erhalten häufiger die Diagnose ADHS
  • Mach doch 'ne Handy-Therapie
17.10.2017 Bittere Enttäuschung nach dem BSG-Urteil vom 11.Oktober 2017

Eine gemeinsame Pressemitteilung von bvvp, DGPT und DPtV finden Sie hier!

Eine Information des bvvp Bundesverbandes zum Urteil finden Sie hier!
04.10.2017
Benedikt Waldherr neuer Vorsitzender des bvvp-Bundesverbandes!

Waldherr

Auf der Bundesdelegiertenversammlung des bvvp vom vergangenen Wochenende wurde unser ehemaliger bayerischer Vorsitzender Benedikt Waldherr mit der überwältigenden Mehrheit der Stimmen zum neuen Vorsitzenden des bvvp-Bundesverbandes gewählt! Lieber Benedikt, wir gratulieren Dir ganz herzlich!

18.09.2017
Der neue bvvp-Bundesnewsletter 8/2017 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit, unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:
  • bvvp Pressemitteilung: Prüfbericht des IQWiG bestätigt Wirksamkeit von Systemischer Psychotherapie – bvvp hofft auf zügige Sozialrechtliche Anerkennung der Systemischen Psychotherapie
  • Das Gutachterverfahren – immer wieder ein Anlass zum Ärgernis
  • Erste Erfahrungen in der Umsetzung der neuen Verordnungsbefugnisse für PP/KJP
  • Qualifizierte Mehrheit des Berufsstandes befürwortet Modell des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG)
  • BMG-Ausbildungsreform gewinnt an Rückhalt
  • Ausbildungsreform: Psychotherapeuten wehren sich gegen Stimmungsmache
  • Berufseinstieg? Für Psychotherapeuten unbezahlbar
  • BPtK fordert über 700 Psychotherapeuten im Ruhrgebiet zusätzlich
  • Verordnung von Soziotherapie: Ab Oktober gelten neue Formulare
  • So kann der Käufer den gesamten Kaufpreis für die Arztpraxis von der Steuer absetzen
  • Bericht vom Verhandlungstermin des BSG am 28.6.2017
  • Internet bietet Jugendlichen Nähe und zugleich Distanz
06.09.2017 Wir haben für unsere Mitgliedern noch einmal die erneut aktualisierte Version der FAQs zur neuen Richtlinie eingestellt.
05.09.2017 Unser Mitglied Frau Jessica Hepp, hat ein Informationsblatt für PatientInnen zur Sprechstunde entworfen, das die PatientInnen zum einen genau über diese neue Leistung informiert und zum anderen noch einmal explizit darauf aufmerksam macht, dass die Vergabe einer Sprechstunde nicht bedeutet, dass automatisch eine weitere Behandlung in der Praxis durchgeführt werden kann. Frau Hepp war bereit, dieses Informationsblatt Ihnen als bvvp-Mitgliedern zur Verfügung zu stellen, wofür wir uns ganz herzlich bedanken.
02.09.2017 Hier finden Sie eine Stellungnahmen mit Anmerkungen der bvvp VAKJP und DPtV zum Arbeitsentwurf eines Psychotherapeutenausbildungsreformgesetzes (PsychThGAusbRefG) vom 20.7.2017 und zu Bedenken des BDPM und weiterer Verbände und hier eine gemeinssame Pressemitteilung von bvvp VAKJP und DPtV zu dem Thema.
14.08.2017
Der neue bvvp-Bundesnewsletter 7/2017 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit, unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:
  • Telematik­Infrastruktur: Frist für Anbindung von Praxen und Kliniken verlängert
  • Aus für die eGK nach der Wahl? Gröhe sieht keinen Anlass
  • Wie Deutschland den Übergang zur digitalen Medizin verschläft
  • Ermittlungsverfahren gegen KBV-Spitze eingestellt
  • „Es selbst meistern“ – das kann der TK-Depressions-Coach
  • Selbsthilfe-App soll traumatisierten Geflüchteten helfen
  • BPtK-Leitfaden für Internetprogramme im Praxisalltag
  • Wirksamkeit der Systemischen Therapie in mehreren Störungsbereichen
  • Die ICD-10 mit der Praxis-App in die Tasche stecken
  • Empfehlungen zur ärztlichen Schweigepflicht, Datenschutz und Datenverarbeitung in der Arztpraxis
  • Therapeuten im Visier von Abmahnern
  • Bedarf ist konkret zu ermitteln
  • Wie ich es schaffte, vom Ritzen loszukommen
12.08.2017 Eine Information über die Beschwerdestelle der KBV im Zusammenhang mit den Kürzungen von Therapiekontingenten durch Gutachterfinden unsere Mitglieder  hier!
11.08.2017 Eine Vorabinformation zu den neuen Befugnissen für PP/KJP unseres Bunsdesvorstandsmitglieds Angelika Haun finden unsere Mitglieder hier!
10.08.2017
Der Widerspruch gegen den Honorarbescheid 1Q / 2017 steht für unsere Mitglider zum Download bereit.

Der Widerspruch kann, wie immer nach Erhalt der postalisch versandten Bescheides (voraussichtlich dam 23.08.2017 - bitte nicht vorher!!) eingelegt werden kann. Dazu haben Sie nach Erhalt  4 Wochen Zeit.
 
09.08.2017
Der aktuelle bayerische Mitgliederbrief Nr. 90 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit, unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:
  • Bericht von BSG-Verhandlung am 28.06.2017  
  • Konstituierende Sitzung LPK Bayern (4. Wahlperiode) am 04. Mai 2017 
  • Konzept Fachstelle Trauma der med. Fachstelle für Flüchtlinge Gesundheitsamt Nürnberg
  • Präventionsmaßnahmen in Zusammenhang mit der neuen Richtlinie
  • Erprobungsphase ICD-11
  • Abmahnwelle bereits im Rückzug
  • Gespräch mit AOK bzgl. Benachteiligung der analytischen Therapie bei Lanzeitanträgen
  • Kommentar zur BSG-Verhandlung am 28.06.2017 
27.07.2017 Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Neues zur Abmahnwelle: Inzwischen hat der abmahnende Rechtsanwalt und seine Mandantin angekündigt, sämtliche Abmahnungen zu angeblicher Missachtung von §1 Abs. 8 Psychotherapie-Richtlinie gegenüber den betroffenen Kolleginnen und Kollegen verbindlich und endgültig zurückzunehmen und auf die in der Abmahnung geltend gemachten Ansprüche ganz zu verzichten, sowie etwaig schon bezahlte Kostenerstattung zurückzubezahlen. Genauere Informationen und einen Link zum Schreiben des Rechtsanwaltes finden Sie

20.07.2017 Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zur Zeit kursiert ein rechtsanwaltliches Schreiben:

"Abmahnung wegen Verstoß gegen § 1 Abs. 8 der Richtlinie Psychotherapie“.

Die KVB und die PTK Bayern haben bereits dazu Stellung genommen.

Die KVB rät, keinesfalls zu zahlen und keine Unterlass-Erklärung abzugeben! Die PTK Bayern rät, zum gegenwärtigen Zeitpunkt auch nicht anderweitig auf dieses Schreiben zu reagieren!

Genauere Infos hier:

 

Info der PTK Bayern


Info der KVB


Ihr Vorstandsteam des bvvp Bayern

12.07.2017
Der neue bvvp-Bundesnewsletter 6/2017 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit, unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:

  • Befugniserweiterung für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten 
  • Psychotherapeuten dürfen erstmals Verordnungen ausstellen
  • bvvp-Info zu Kürzungen der Psychotherapiekontingente durch Gutachter
  • Psychotherapeutische Vergütung: Urteile mit Signalwirkung
  • Online-Abgleich der Versichertendaten 
  • Depression lässt sich auch online mildern
  • Internetprogramme zur Leistung für alle Versicherten machen
  • In der Psychotherapie gelten neue Gebührenordnungspositionen
  • Leitfaden für Sprechstunden sowie Erstgespräche
  • Reform der Psychotherapeutenausbildung spätestens in der kommenden Legislatur
  • Überarbeitung der ICD-10
27.06.2017 Liebe Kolleginnen und Kollegen,

eigentlich ist ja Sommer ...…aaaaber:

Die Umsetzung der neuen Psychotherapie-Richtlinie mit der Veränderung des Antragsverfahrens, die neuen Terminservicestellen und der deutlich höhere Verwaltungsaufwand hält uns und Sie auf Trab. Die Änderung der Psychotherapie-Richtlinie hat auch eine Änderung des Kapitels 35 des EBM zur Folge. Wir haben nun nicht nur neue Formulare und Praxisstrukturen (Sprechstunde, telefonische Erreichbarkeit), die wir aufbauen müssen. Wir haben auch neue Abrechnungsziffern und eine, zumindest in weiten Teilen bessere Gestaltung für die Honorierung der Gruppentherapie.

All diese Fragen sind für uns spannend und wichtig, vielleicht auch für Sie. Deshalb möchten wir Sie alle einladen, im Juli einen oder mehrere unserer Stammtische in München, Würzburg, Dachau, Augsburg oder Nürnberg zu besuchen. Die Stammtische finden statt:

am 03.07. 2017, um 20.00 Uhr in München,
Restaurant Tarullo / Kreuzstrasse 18 / 80331 München
(am Sendlinger Tor / Ecke Herzog Willhelmstrasse)

am 10.07. 2017, um 19.00 Uhr in Würzburg,
Ristorante Le Candele / Spiegelstr. 10 / 97070 Würzburg

13.07. 2017 in Dachau entfällt
Bitte melden Sie sich ggf. in Augsburg, Nürnberg oder München an!

am 21.07. 2017, um 20.00 Uhr in Augsburg,
Zeughaus Stuben / Zeugplatz 4 / 86150 Augsburg

am 27.07. 2017 in Nürnberg
bitte beachten: vorverlegt auf 19:30 Uhr,
Bratwurstglöcklein / Waffenhof 5 / 90402 Nürnberg

am 31.07.2017, um 20.00 Uhr in München,
Restaurant Tarullo / Kreuzstrasse 18 / 80331 München
(am Sendlinger Tor / Ecke Herzog Willhelmstrasse)

Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldeformular (hier herunterladen) oder direkt über bvvp-bayern@bvvp.de an

Wir freuen uns, wenn Sie zu unseren Stammtischen kommen oder mit uns zusammen einen Stammtisch in Ihrer Gegend organisieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr bvvp-Team
25.06.2017
Wechsel an der Spitze des bvvp-Bayern

Auf der Mitgliederversammlung vom 23.06. wurde der lange geplante Übergang im Vorstand des bvvp Bayern vollzogen. Nach 15 Jahren gibt Benedikt Waldherr den Staffelstab weiter. Auch Claudia Ritter-Rupp legt ihren stellvertretenden Vorsitz angesichts ihrer Position im KVB-Vorstand nieder. Benedikt Waldherr und Claudia Ritter-Rupp wurden mit anhaltendem Beifall aus ihren bisherigen Positionen verabschiedet.

Als neuer erster Vorsitzender wurde Roland Hartmann gewählt. Seine beiden gleichberechtigten Stellvertreter sind Bettina van Ackern und Rainer Cebulla. Die Kasse führt weiter Eckhard Pachale. Als Beisitzerin wurde Anglea Lüthe gewählt.

Benedikt Waldherr und Claudia Ritter-Rupp sorgen aber durch ihre weitere Unterstützung für einen fließenden Übergang. Benedikt Waldherr bleibt als Beisitzer im Vorstand. Claudia Ritter Rupp wurde vom Vorstand  kooptiert.

Seit einiger Zeit haben wir mit Ursula Zimpel-Sterr auch eine neue Geschäftsstellensekretärien. Sie löste Karin Sehrer in dieser Position ab. Karin Sehrer wurde ebenfalls mit einem herzlichen Dankeschön, einem großen Blumenstrauß und langem Beifall auf der Mitgliederversammlung verabschiedet. Auch unsere Lisa Gerz-Fischer ist seit einiger Zeit nicht mehr im Vorstand kooptiert. Sie wird nach ihren vielen, vielen aktiven Jahren im bvvp auf der nächsten Delegiertenkonferenz in Erfurt auch vom bvvp-Bundesverband gebührend verabschiedet. 
24.06.2017
Bitte mitzeichnen: Petition zur Ausbildungsreform

Ausbeutung beenden - Ausbildungsreform jetzt!

"Wir fordern die Mitglieder des Gesundheitsausschusses des Bundestages dazu auf, sich aktuell, wie auch nach der Bundestagswahl im Sept. 2017, für die Umsetzung der bereits begonnenen Reform des Psychotherapeutengesetzes (PsychThG) einzusetzen.
Die Reform des Psychotherapeutengesetzes ist sehr dringlich und wichtig. Erste Schritte in Richtung Reform sind zwar gemacht, jedoch bedarf es des entscheidenden Schrittes, dass die Umsetzung nicht verzögert wird, sondern zeitnah, d.h. spätestens zu Beginn der nächsten Legislatur erfolgt."
22.06.2017 Der mit Spannung erwartete Beschluss des Bewertugnsausschusses vom 21.06.2017 bringt zumindest leichte Verbesserungen in unserer Honorierung. Immerhin konnte die Schlechterstellung von Sprechstunde und Aktutbehandlung gegenüber der Richtlinientherapie aufgehoben werden.

Außerdem ist die Sprechstunde kein Auschlussziffer mehr für die Pauschale zur Förderung der Fachärztlichen Grundversorgung. Dies alles ist nicht zuletzt ein Erfolg Ihrer Proteste und der zähen Verhandlungen im BWA.

Eine Presseerklärung von bvvp DPtV und VAKJP dazu finden Sie hier!

Besonders bei PatientInnen, mit denen nur Sprechstunden in einem Quartal durchgeführt werden, wirkt sich das doch schon recht deutlich aus. Eine Tabelle unseres Vorstandsmitglieds Roland Hartmann zur Berechnung des Honorars mit den Zuschlägen für diesen Fall finden unsere Mitglieder hier.
18.06.2017 Zum Anschreiben der KVB zur Telenmatik Infrastruktur: Derzeit besteht kein dringender Handlungsbedarf! Eine kurze Zusammenfassung der wichtigesten Informationen finden unsere Mitglieder hier!
15.06.2017
Der neue bvvp-Bundesnewsletter 5/2017 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit, unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:
  • Bewertungsausschussbeschluss – wie geht es weiter? / Verbände kritisieren neue Vergütung 
  • Gemeinsame Presseerklärung von bvvp, DPtV und VAKJ: Sprechstunde und Akutversorgung sinnvoll, aber unterfinanziert. Erneute Behinderung der psychotherapeutischen Grundversorgung
  • Pressemitteilung des bvvp-Thüringen und des bvvp: Eigener Landesverband des bvvp in Thüringen gegründet
  • KV Hessen kritisiert Honorierung der neuen Psychotherapieleistungen
  • BPtK: Psychisch Kranke haben wie bisher Anspruch auf Kostenerstattung
  • Psychotherapeuten dürfen erstmals Verordnungen ausstellen
  • Telematikinfrastruktur - Online-Dienste im Gesundheitswesen /Konnektoren und Terminals voraussichtlich ab Herbst verfügbar / "Ein großes logistisches Problem“
  • Herr seiner Daten oder nur Herr seiner Vollmachten?
  • Erpressungstrojaner "WannaCry" / Ein Windows-Trick für Notfälle
  • Bitte um Teilnahme an der Studie „Kooperation in der Versorgung und Indikation bei psychischen Störungen“ (KOVI)
  • LEITLINIE UNIPOLARE DEPRESSION: KURZFASSUNG ERSCHIENEN / Lob und Tadel für Depressions-Leitlinien
  • Handy statt Bilderbuch
29.05.2017 Am Samstag, 20.5. fand ein bundesweiter Aktionstag für bessere Ausbildungsbedingungen in der Psychotherapeutenausbildung statt. Studierende und angehende Psychotherapeuten/innen (PiA) machten in 16 verschiedenen Städten Aktionen. Vor dem Deutschen Bundestag in Berlin standen 100 Demonstrierende und forderten lautstark von den Bundespolitikern/innen die sofortige Reform der Ausbildung.

Weitere Informationen finden Sie in der Presseerklärung zum Aktionstag und hier:

24.05.2017 Aktuelle Informationen der KBV zum der demnächst in Kraft treteden Möglichkeit  Krankenhausbehandlung und Krankenbeförderung zu verordnen finden unsere Mitglieder hier!
24.05.2017 PiA

Den kompletten Flyer können Sie hier heruter laden!
16.05.2017 Liebe KollegInnen, der aktuelle Honorarrechner unseres Vorstandsmitgliedes Dr. Roland Hartmann
zukünftig
für ganze Versrogungsaufträge

für halbe Versorgungsaufträge
09.05.2017
Die Widersprüche gegen den Honorarbescheid 4Q / 2016 und gegen den Abhilfebescheid für die Quartale 1-4 Q / 2012 stehen für unsere Mitglider zum Download bereit.

Die Widersprüche können, wie immer nach Erhalt der postalisch versandten Bescheides eingelegt werden kann. Dazu haben Sie nach Erhalt (bitte nicht vorher) 4 Wochen Zeit.
 
Widerspruch gegen den Honorarbescheid 4Q 2016

Widerspruch gegen den Abhilfebescheid für die Quartale 1 - 4Q  2012

Wir empfehlen dringend die Lektüre unserer ausführlichen Anleitung!
04.04.2017 Liebe bvvp-Mitglieder,  

Wir machen es daher diesmal mal anders! Es gibt gerade fast jeden Tag neue Informationen zur neuen Richtlinie, der Vergütung der neuen Leistungen und dem Protest dagegen. Außerdem kommt voraussichtlich im Oktober diesen Jahres auch noch die Befugniserweiterung für PP und KJP. Wir haben daher alle wichtigen Infos 
über die bisher bekannten Neuerungen für die Praxis in 2017 auf dieser Seite noch einmal zusammengestellt. Das ist einfacher für Sie und einfacher für uns. Dort finden Sie Infos:

-> zur neuen Psychotherapierichtlinie,
-> zu den zugehörigen neuen Ziffern im EBM,
-> zu unseren Protesten dazu
-> zu der
für das 3.Quartal 2017 geplanten Befugniserweiterung für PP/KJP
04.04.2017 Liebe KollegInnen, bereits im Dezember 2015 hatten wir einen ausführlichen Artikel über die Betriebsärztliche Betreuungspflicht in psychotherapeutischen Praxen verfasst. Da sich die Anfragen dazu wieder häufiger werden, stellen wir ihn unseren Mitgliedern mit aktualisierten Links gerne noch einmal zur Verfügung.
29.03.2017 Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie Sie sicher bereits wissen, tagte heute (29.03.2017) der Erweiterte Bewertungsausschuss, um die Honorierung der neuen Leistungen zu beschließen, die im Rahmen der Einführung der neuen Psychotherapierichtlinie eingeführt wurden, v.a. die  Sprechstunde und die Akuttherapie. Wir alle hatten die Hoffnung, dass die neuen Leistungen entsprechend der erheblichen Mehrarbeit höher bewertet würden. Dies hätte der Intention der Richtlinienreform entsprochen. Denn nur wenn eine vom Gesetzgeber gewünschte Leistung ausreichend honoriert wird, lässt sich diese auch wirtschaftlich erbringen.

Die Kassen haben sich in den Honorarverhandlungen mit der KBV im Erweiterten Bewertungsausschuss mit ihrem strikten Wunsch, die neuen Leistungen vollkommen kostenneutral umzusetzen, vorerst durchsetzen können. Sollte das BMG den Beschluss nicht beanstanden wird uns leider nichts anderes übrig bleiben, als wieder den Klageweg zu beschreiten.

Hier finden Sie eine gemeinsamen Pressemitteilung von bvvp, DPtV und VAKJP zum Beschluss
27.03.2017
Neuer bvvp-Bundesvorstand gewählt!

Auf der bvvp-Delegiertenversammlung am vergangenen Wochenende in Fulda wurde ein neuer Bundesvorstand gewählt. Die Pressemitteilung dazu finden Sie hier!

BuVo
(von links nach rechts: Lisa Störmann-Gaede, Ulrike Böker, Erika Götz-Erdmann, Michael Brandt, Martin Klett, Tilo Silwedel, Ariadne Sartorius)

Zusätzlich wurden für den Bundesvorstand kooptiert (darunter 2 aus unserem bayerischen Vorstand):

Norbert Bowe,
Rainer Cebulla, Roland Deister, Jürgen Doebert
Roland Hartmann,  Angelka Haun, Eva Schweitzer-Köhn

Außerdem hat die Delegiertenkonferenz eine Resolution zur Vergütung der neuen Leistungen im Rahmen der Richtlinienreform verabschiedet. Die Pressemitteilung dazu finden Sie hier! 
26.03.2017 Eine Gemeinsame Stellungnahme der Verbände zum BMG-Eckpunktepapier zur Ausbildungsreform finden Sie hier!
26.03.2017 Und hier ist nun schon der Link zum endgültigen neuen Bestellschein für alle Formulare.
23.03..2017 Liebe KollegInnen,
nach Rücksprache und mit Erlaubnis des Kohlhammerverlages stellen wir unseren Mitgliedern hier den vorläufigen Bestellschein  für die ab 01.04.17 geltenen neuen PTV-Formulare bereit. Der endgültige neue Bestellschein für alle PTV-Formularev für Bayern wird derzeit noch im Verlag erstellt und steht demnächst beim Verlag selbst zum Download bereit. Dann werden wir ihn hier verlinken. Bis dahin können Sie das oben genannte Formular für die Anforderung verwenden 
22.03..2017 Liebe KollegInnen,
ein Infoschreiben des bvvp zur Aufhebung der Befugnisbeschränkungen für PP/KJP stellen wir unseren Mitgliedern hier gerne zur Verfügung.
15.03.2017 Liebe KollegInnen, wir haben bundesländerübergreifend alle Fragen zur Richtlinie gesammelt und eine ausführliche FAQ-Liste erstellt, die wir unseren Mitgliedern gerne zur Verfügung stellen: Download hier!
14.03.2017
Der bvvp-Bundes-Newsletter Nr. 2 in 2017 steht für unsere Mitglieder zum Download bereit, unter anderem mit Informationen zu folgenden Themen:
  • Bundestag beschließt Selbstverwaltungs-Stärkungsgesetz
  • Gassen, Hofmeister, Kriedel stellen die neue KBV-Spitze
  • Wahl der Psychotherapeuten-Vertreter in der KBV
  • Wechsel im KVB-Vorstand - Enger geht, Ritter-Rupp kommt
  • Überversorgung in Städten sorgt für Diskussion
  • Online-Therapie bei Depressionen: Das Psychotherapie-Programm deprexis® 24
  • Überarbeitetes Bundeskriminalamtgesetz weiter unzureichend
  • Was benötigen psychisch kranke Flüchtlinge?
  • 2,2-facher Satz für die Behandlung psychisch kranker Soldaten in Privatpraxen
  • Neue Broschüre zur Verordnung von Soziotherapie erschienen
  • Unterstützung einer Studie zur internetgestützten Psychotherapie "blended therapy"
  • Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten? 
  • Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv
  • Eine PTSD wächst sich nicht einfach aus
28.02.2017 Wir bieten weitere  Informationsveranstaltungen zur neuen Richtlinie an!
23.02.2017 Die neue Psychotherapievereinbarung zur konkreten Umsetzung der neuen Psychotherapierichtlinie und die neuen Formulare stehen jetzt in einer Vorabversion auf der Homepage der KBV.
17.02.2017
Zur neuen Psychotherapierichtlinie:

Die reformierte Psychotherapierichtlinie ist mit Datum vom 16.02 2017 in Kraft getreten und damit offiziell zugänglich. Sie können sie sich hier selbst herunterladen:

Wir möchten Sie in dem Zusammenhang auch noch einmal auf unsere ersten Informationsveranstaltungen zu den Veränderungen in der neuen Richtlinie hinweisen. Auf diesen Veranstaltungen beantworten wir gerne Ihre Fragen, zur Richtlinie, zur dazugehörigen Psychotherapievereinbarung und den neuen Formularen, soweit dies zum jetzigen Stand möglich ist. Vieles ist schon bekannt, manches allerdings auch noch unklar. Allerdings hoffen wir, bis zu den Veranstaltungen schon wieder neue Informationen zur Verfügung zu haben, so dass wir sie auf den jeweils aktuellsten Stand bringen können.

Wir haben dazu in den letzten Wochen eine ganze Reihe von Fragen gesammelt und würden uns weiterhin freuen, wenn Sie uns aus der Praxis Fragen unter der E-Mail:


zusenden. Wir suchen nach Antworten und speisen diese wieder ein. Auf manche Fragestellungen kommt man unserer bisherigen Erfahrung nach manchmal nur, wenn man in speziellen Konstellationen arbeitet.

Informationsveranstaltungen
am Montag, dem 06.03.2017 um 19.30 Uhr
im Seminarraum des ÄKBV
in der Elsenheimerstr. 63 in 80687 München

am
Mittwoch, dem 08.03.2017 um 19.30 Uhr
in Räumen des CVJM
am Kornmarkt 6 in 90402 Nürnberg

neu:

am
Freitag, dem 10.03.17 um 19:30 Uhr
im Reichlesaal im Zeughaus
am Zeugplatz 4 in 86150 Augsburg

am
Montag, dem 13.03.2017 um 19.00 Uhr
in den Räumen der KVB-Zweigstelle Unterfranken
in der Hofstr. 5 in 97070 Würzburg

am Mittwoch, dem 15.03.17 um 19:30 Uhr
im Parkhotel
Bahnhofstraße 11, 83278 Traunstein

Außerdem weisen wir auf die
Veranstaltungen des Bündnis KJP-Bayern
speziell für KJP hin.

(Der bvvp Bayern kandidiert
im Bereich KJP zusammen mit anderen Verbänden auf dieser Liste für die Kammerwahl der PP/KJP.)


Wir werden diese Informationsreihe höchstwahrscheinlich auch im April weiter fortsetzen um sie bei der praktischen Umsetzung der neuen Richtlinie weiter zu unterstützen.
14.02.2017
Die Widersprüche gegen den Honorarbescheid 3Q / 2016 und gegen den Abhilfebescheid für die Quartale 1-4 Q / 2013 stehen für unsere Mitglider zum Download bereit.

Bitte beachten Sie bei den Abhilfebescheiden die unterschiedlichen Punktzahlberechnungen für die Quartale 1-3 / 2013 und 4 / 2013 -> siehe unsere ausführliche Anleitung!
 
Die Widersprüche können, wie immer nach Erhalt der postalisch versandten Bescheides eingelegt werden kann. Dazu haben Sie nach Erhalt (bitte nicht vorher) 4 Wochen Zeit.
 
Widerspruch gegen den Honorarbescheid

Widerspruch gegen den Abhilfebescheid für die Quartale 1 - 4Q  2013

Wir empfehlen dringend die Lektüre unserer ausführlichen Anleitung!
22.01.2017
CRR Unser Vorstandsmitglied
Dr. Claudia Ritter-Rupp
wurde als
2 stellvertretende KVB-Vorsitzende gewählt!
 
Liebe Claudia, wir gratulieren Dir von Herzen zu diesem tollen Erfolg, der das Ergebnis Deines jahrelangen, kontinuierlichen, engagierten und integrativen Einsatzes für die PsychotherpeutInnen in Bayern  ist.

16.01.2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie gerne nochmal auf unsere nächste Mitgliederversammlung am

Samstag, den 28. Januar 2017 ab 16:30 Uhr 
in den Räumen des Ärztlichen Kreis- und Bezirksverbandes (ÄKBV)
in der Elsenheimerstr. 63 in 80687 München

aufmerksam machen. Im Vorfeld der Mitgliederversammlung wird Ihnen unser Vorstandsmitglied 

Dr. Roland Hartmann um 14 Uhr in einem Vortrag das Thema

Honorarpolitik und Honorarentwicklung im Bereich Psychotherapie

darstellen und den von ihm entwickelten Honorar-Rechner erläutern.

Auf der anschließenden Mitgliederversammlung um 16:30 werden wir Sie neben den Punkten in der Tagesordnung auch über die aktuellen berufspolitischen Entwicklungen nach der KV-Wahl informieren und Ihre Fragen zu den

neuen Psychotherapielinien- insbesondere zu der Einführung der neuen Sprechstunde und der telefonischen Erreichbarkeit

beantworten. Hier finden Sie 

die Einladung mit Anmeldung zum Vortrag 

die Einladung mit Anmeldung zur Mitgliederversammlung

Bitte geben Sie uns für unsere Planung möglichst bald Bescheid, ob Sie dabei sind.

Fax: 089/417 686 02, 
Telefon: 089/ 417 686 01 oder 
E-Mail: bvvp-bayern@bvvp.de

Wir freuen uns auf Sie

Ihr bvvp Bayern-Team

01.01.2017
Liebe Mitglieder,

wir wünschen allen ein gutes neues Jahr 2017...


....und haben  gleich einige Termine für Sie:

Berufspolitischen Informationsabend des bvvp-Bayern zu den neuen Psychotherapierichtlinien

am Mittwoch  25. 01. 2017 um 19:30 Uhr
in Ingolstadt! Einladung hier!

Außerdem werden wir sie natürlich auch im Rahmen unserer

Mitgliederversammlung

am 28.01.2017 ab 16:30 Uhr 
in den Räumen des Ärztlichen Kreis- und Bezirksverbandes (ÄKBV)
in der Elsenheimerstr. 63 in 80687 München

informieren. Geplant sind außerdem

Veranstaltung in Würzburg, Nürnberg und Augsburg.


Ältere Nachrichten finden Sie hier!


Themen
Aktuelles Neues aus der KV

Aktuelles Neues aus den Kammern

Aktuelles Neues aus der Gesundheitspolitik

Aktuelles Honorarklagen und Widersprüche

Aktuelles Qualitätsmanagement
Vorstand
Und hier geht es zur bisherigen Homepage des bvvp Bayern